Die Köpfe

Apl. Prof. a.D. Dr. Ulrich Schödlbauer

Apl. Prof. a.D. Dr. Ulrich Schödlbauer

Ulrich Schödlbauer wurde am 27.05.1951 in Bockum-Hövel (Westfalen) geboren. Studium an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Heidelberg und Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg. Habilitation in Hagen mit der Schrift „Entwurf der Lyrik“, sodann Gastdozentur in Leipzig im Sommer 1991, außerplanmäßige Professur im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der FernUniversität in Hagen seit 1996. Er ist pensioniert seit 2015. Schödlbauer ist Herausgeber von Iablis, Jahrbuch für europäische Prozesse (www.iablis.de) seit 2002 und seit 2009 zusammen mit Renate Solbach.
Er publizierte folgende Bücher (Auswahl): Kunsterfahrung als Weltverstehen (Dissertation, 1984); Entwurf der Lyrik (1994); Das Ende der Kritik (Schödlbauer/Vahland, 1997); Rilkes Engel (2002); Ionas. Gedicht (2001); Organum Mortis (2003); PoliFem (2004); Das anthropologische Experiment (2005); Das Ungelebte (2007), Hiero (2010); Macht ohne Souverän. Die Demontage des Bürgers im Gesinnungsstaat (2019). Weitere Publikationen im Netz.
Ansprechpartner für Öffentlichkeit, Kultur und Gesellschaft, Geschichte der politischen Ideen sowie Intellektuellenkultur.


Prof. Dr. Werner Bruns

mehr ... »

Prof. Dr. Christina E. Bannier

mehr ... »

Prof. Dr. Susanne Gervers

mehr ... »

Prof. Dr. Heinz Theisen

mehr ... »

Prof. Dr. Hans J. Lietzmann

mehr ... »

Prof. Dr. Marcel Tyrell

mehr ... »

Prof. Dr. Martin Wortmann

mehr ... »

Apl. Prof. a.D. Dr. Ulrich Schödlbauer

mehr ... »

Prof. Dr. Helmut Willke

mehr ... »

Prof. Dr. Dieter C. Schütz

mehr ... »

Prof. Dr. Ralph Westerhoff

mehr ... »

Prof. Dr. Markus Müller

mehr ... »

Prof. Dr. Jürgen Höser

mehr ... »

Prof. Dr. Wolfgang Müller

mehr ... »

Prof. Dr. Heiko Kleve

mehr ... »